AHIMSA – CULTIVATE KINDNESS!

Ahimsa bedeutet der achtsame Umgang. Kultiviere Freundlichkeit! Sei wach und weich zugleich. Gerade bei Druck und Stress reagieren wir schnell mit Anspannungen und Widerständen. Sei nicht dagegen – Sei dafür. Begegne dir und anderen liebevoll und mit Respekt. Wähle deine Worte und Gedanken sorgsam und finde wohlwollende und einladende Gesten in deinem Körper.

Asana: Der nach unten schauende Hund – Sei freundlich und wach.
Strecke dich in den nach unten schauenden Hund. Setze deine Hände und Füsse behutsam und mit Sorgfalt. Respektiere den nötigen Abstand deiner Schultern und Hüfte. Drücke Hände und Füsse gleichmässig in den Boden, mit dem Einatem hebe die Oberarme und beuge die Knie. Mit dem Ausatem strecke achtsam die Beine und lasse dein Herz weich sinken.

In dieser Stellung übst du Freundlichkeit. In dem du nachgibst, weich wirst und deinen Atem fließen lässt. Die Präsenz deines Atems verbindet dich mit deinem Körper und du entwickelst Achtsamkeit. In der Achtsamkeit findest du Mitgefühl. Und mit Gefühl können sich alle Spannungen lösen. Freundlich und wach!

*Übung:
Spüre! Wo kannst du Widerstände in deinem Körper und in deinem Leben wahrnehmen?
Wäre es möglich dort nachzugeben? Übe dich dort in Rücksicht, Weichheit und Freundlichkeit.
…Cultivate Kindness!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.